Happy-healthy-Wunschsuppe

Ei freiGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleSoja freiVeganVegetarisch

Irgendwann im Laufe des Tages wird Dir ganz bestimmt DIE Frage überhaupt gestellt………

Was gibt es denn heute zu esseeeeeen????

Und Du antwortest darauf: 

Heute gibt es eine Gemüse-Wunschsuppe. Und welches Gemüse ist da drin???? Karotten, Chinakohl, Brokkoli………..

WIE?!

Du weisst doch, dass ich keinen Chinakohl und auch keine……… esse. Gar kein Problem!! Du bekommst auch nur DAS Gemüse in Deine Suppe hinein, welches Du auch gerne magst! Häh, wie soll das denn gehen? Normalerweise kommt doch immer alles gleich in einen Topf und wird gekocht. Ja, normal schon, aber heute nicht. Lass Dich einfach überraschen.;-) 

So oder so ähnlich könnte das ablaufen.

Ich finde jedenfalls, dass diese Art zu kochen, eine echt super geniale Idee ist. Oder was meinst Du dazu?

Und wie eine solche Wunschsuppe funktioniert, möchte ich Dir in meinem heutigen Post gerne vorstellen.

An dieser Stelle möchte ich aber auch erwähnen, dass diese wundervolle Idee ausnahmsweise mal nicht von mir stammt. Denn dieses Rezept habe ich für Dich aus dem Urlaub mitgebracht weil ich davon total angetan war;-) 

Ich verspreche Dir, es ist auch super easy. Denn alles was Du für diese Wundersuppe benötigst, ist entweder eine Gemüse – Rinder, oder gerne auch eine Geflügelbrühe. *Optional auch alle 3 Sorten auf einmal, wenn Du verschiedene Genussmenschen am Tisch hast.* Ausserdem brauchst Du noch 1-2 kleine Siebkörbchen *Du kannst aber auch ein ganz normales Sieb dafür verwenden. Nur zu gross sollte es nicht sein. UND…… na klar, natürlich Gemüse Deiner Wahl/Verträglichkeit.

Und schon kann es los gehen. 

Happy-healthy-Wunschsuppe

Meine Zutaten für 2 Personen waren: 

  • 500- 750ml Brühe Deiner Wahl 
  • 40-50g breite Reisnudeln
  • jeweils eine halbe Handvoll:
  • Karotten* in dünne Streifen geschnitten/geraspelt*
  • Chinakohl * klein geschnitten* Optional Spinat oder ein anderes Gemüse.
  • Champignons *in dünne Scheiben geschnitten*
  • kleine Brokkoliröschen *optional Blumenkohl*
  • Frühlingszwiebeln *das Grün in 2-3cm lange Stücke geschnitten*
  • 1cm Ingwer *geschält und in dünne Scheiben geschnitten*
  • 1 dünne Stange Zitronengras. *halbieren und mit einem Fleischklopfer anklopfen, oder mit einem breiteren Messer andrücken*
  • 1 rote Zwiebel *klein und in feine Streifen geschnitten
  • 1/4 frische Chili *Kerne entfernen und in dünne Scheiben schneiden*
  • pro Person ca 1El frische Kräuter. z.B: klein geschnittener Schnittlauch, Petersilie, Kresse und Koriander. Was mich betrifft, ich mische diese Kräuter gerne zusammen. 
  • 1El Tamari *glutenfrei*

Auf Wunsch gerne auch etwas klein gewürfelten Tofu.

Die Gemüsebrühe in einem etwas breiteren Topf zum kochen bringen und die Hitze leicht reduzieren.

Reisnudeln in die Brühe geben und 2 Minuten leicht köcheln lassen. Bitte nicht länger, da Reisnuden am besten schmecken, wenn sie nicht durchgekocht werden.

Anschließend die Nudeln aus der Brühe nehmen und zur Seite stellen.

Alle anderen Zutaten *bis auf die Kräuter, Salz und Tamari* in ein Sieb geben und dieses in die heisse Brühe hängen.

Da wir unser frisches Gemüse wie auch die Nudeln am liebsten „al dente“ verspeisen, lasse ich das gefüllte Sieb, nie länger als 2 – 3 Minuten in der Brühe garen.

Anschliessend gebe ich nur noch die vorgekochten Reisnudeln mit zu dem Gemüse hinzu und hänge das Sieb ein weiteres mal für ca 10 Sekunden in die heisse Brühe zurück.

Die gekochten Zutaten in zwei Suppenschälchen – gerne auch in Suppentellern aufteilen und mit 1-2 Suppenlöffel auffüllen. Die Suppe mit etwas Tamari und den Kräutern abschmecken und heiss servieren. 

Wenn Du aus Unverträglichkeitsgründen für Deine Gäste unterschiedliches Gemüse verwenden musst, ist es ratsam wenn Du dafür 2 Siebe verwendest. Das eine Sieb, füllst Du mit Deinen Lieblingszutaten und das andere, mit den Zutaten die Dein/e, Liebste/r gerne essen möchte.

Anschließend hängst Du beide Siebe – oder gerne auch eins nach dem anderen, in die Brühe und gehst wie oben beschrieben vor.  Ist doch total einfach oder?

Hier noch ein super Tipp von mir. 

Hast Du Lust, bei Deinem nächsten Besuch – und das auch noch ohne grossen Aufwand, mal so richtig punkten?! Tataaaa…. dann habe ich jetzt eine geniale & super einfache Idee für Dich!

Frage doch bei Deinen Liebsten 2-3 Tage vorher an, welches Gemüse sie denn am liebsten essen würde;-) Abr nicht mehr darüber verraten, sonst ist es keine Wunschsuppe mehr;-)

Dann kochst Du am Überraschungstag Deine Brühe/n „je nach Personenanzahl und Geschmack“ und bereitest dazu ein paar kleine Schüsseln mit den unterschiedlichsten und gewünschten Gemüsesorten –  Kräutern, verschiedenen Pilzen und Nudeln vor. Jetzt stellst Du 1-2 Heizöfchen mittig auf den Tisch, heizt diese auf, füllst Deine Brühe/n in kleinere Töpfchen um und stellst diese zum warmhalten auf die Stöfchen. Jetzt nur noch die Gemüse-Pilz-Nudel und Kräuterschälchen auf dem Tisch verteilen, ein paar kleine Siebe zustellen und Dein Besuch wird Augen machen. Versprochen;-)

PS: was die Brühe betrifft, so hast Du zwei Möglichkeiten. Entweder Du machst es wie ich und kochst Deine Brühe selbst, oder Du kaufst Dir diese fertig. Achte dabei aber bitte darauf, dass diese BIO, zuckerfrei und glutenfrei ist. Du bekommst diese Brühen im Reformhaus, in gut sortierten Supermärkten und im Naturkostladen. 

Dieses Rezept ist „glutenfrei, zuckerfrei, histaminarm, hefefrei, Kuhmilch frei, vegan und vegetarisch“.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und ganz viel Freude dabei.

Micha ♥

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.