Buchweizen-Porridge mit frischen Früchten und gerösteten Buchweizenkerne

Ei freiGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleSoja freiVeganVegetarisch

Endlich wieder einmal ein Frühstück wozu man keine lange Vorbereitungszeit benötigt. Denn dieses Buchweizen Porridge hast Du super schnell zubereitet und es schmeckt einfach nur yummy. Na ich würde mal sagen, hier habe ich wohl ein klein wenig untertrieben, denn für meinen Geschmack ist dieses Porridge sogar super YUMMY YUMMY lecker.

Vor allem den gerösteten Buchweizen, den ich als super crispy Topping über das Porridge gestreut habe, wird Dich ganz sicher mehr als begeistern. Die Früchte die hinzukommen, kannst Du je nach Verträglichkeit und Saison selbst wählen und…… das war es dann auch schon. 

*Ah und solltest Du keine Feigen im Haus haben, so kannst Du einfach etwas mehr Sirup in Dein Porridge einrühren*

Hab einen wunderschönen Tag ♥

  • 200g Buchweizenflocken
  • 2 El Dattelsirup
  • 1 getrocknete Feige 
  • 100g Früchte Deiner Wahl * ich hatte frische Erdbeeren und Himbeeren verwendet. 
  • 100ml Wasser
  • 2TL Reissirup *optional Kokosblütensirup, oder Yacon Syrup*
  • 1Tl Vanillepulver
  • 1El Hanfsamen
  • 1El Kokosflocken
  • 1El Kakaonibs *optional*
  • ein paar frische Himbeeren extra

 

Den Porridge am Vorabend vorbereiten. 

150g Buchweizen in eine Schüssel füllen mit Wasser übergießen und über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Morgen die Feige in kleine Stücke schneiden.

Früchte waschen und abtropfen lassen. 

Den eingeweichten Buchweizen in ein Sieb schütten und mit heissem Wasser gut abspülen. Abtropfen lassen.

Buchweizen, Feigen, 100g Früchte, Sirup und das Vanillepulver in einen Mixer geben und alles gut pürieren. Sollte das Porridge zu fest sein, gib noch etwas Wasser, oder einen kleinen Schuss, zuckerfreien Apfelsaft dazu. 

Zwischenzeitlich eine beschichtete Pfanne leicht erhitzen und den restlichen Buchweizen darin rösten. Bitte die Pfanne immer wieder hin und her schwenken, damit der Buchweizen nicht anbrennt. 

Den Porride in zwei Schüsseln aufteilen, mit dem Hanfsamen, den frischen Himbeeren, den Kokosflocken und dem gerösteten Buchweizen toppen.

Und das war es auch schon;-)

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.