Geröstete Kichererbsen mit Pfiff

Ei freiGlutenfreiHefe freiKuhmilch freiLow CarbNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleVeganVegetarisch

heute hat es ganz schön gerappelt in der Kiste, ähmmmm, im Backofen, denn diese kleinen und süssen Kügelchen tanzen Samba während sie backen;-)

Aber Du musst sie trotzdem unbedingt probieren. An meiner Seite sind sie fast nicht mehr wegzudenken, denn sie schmecken einfach nur bombastisch gut.

Und das schöne daran ist, dass Du sie super schnell gemacht hast und Du die kleinen Scheisserchen;-) geschmacklich variieren. 

Geröstete Kichererbsen mit Pfiff

  • 350g gekochte Kichererbsen aus dem Glas *optional gekochte weisse Bohnen, oder andere gekochte Bohnen je nach Verträglichkeit*
  • 1 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1/2 EL Paprikapulver
  • 1TL grobes Meersalz
  • eine Prise Knoblauchpulver
  • eine Prise Chilipulver
  • wen Du magst, kannst Du auch etwas Koriandersamen, gemahlener Kardamon, oder Currypulver verwenden.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, gut abtropfen lassen *eventuell die Häutchen abziehen und die Kichererbsen mit einem Tuch, trocknen. Anschließend in eine Schüssel füllen. Alle anderen Zutaten hinzufügen und alles so lange vermengen, bis die Erbsen komplett mit den Gewürzen mariniert sind. 

Backblech mit Backpapier auslegen und die marinierten Kichererbsen darauf verteilen und diese ca 35 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun rösten. 

Zwischendurch immer wieder nachschauen, denn jeder Backofen ist anders. Wichtig sind zwei Dinge. Zum ersten, dass wenn Du die Backofentür öffnest, gehe bitte mit dem Gesicht einen kleinen Schritt zurück und öffne die Tür langsam. Kichererbsen springen wirklich wenn sie geröstet werden. Und der zweite Punkt ist, dass die Kichererbsen auf gar keinen Fall zu dunkel werden dürfen, sonst schmecken sie nicht mehr soooooo lecker. 

Micha;-)

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.