Knusprig-leicht frittierte Kokos-Karotten

GlutenfreiHefe freiKuhmilch freiNuss freiOhne HistaminOhne IndustriezuckerProtein QuelleSoja freiVegan

Also, dass nenne ich doch mal einen gesunden Knabberspass. 

Und sehen wir auch gleich wieder davon ab, dass sie leicht frittiert werden, „denn dieser super Knabberspass nimmt sein Bad in einem feinen & leckerem Kokosöl ;-). Ja ne, jetzt sieht das ganze doch schon wieder ganz anders aus;-) 

Wenn Du Karotten nicht verträgst, kannst Du auch ersatzweise auf Zuchhini zurückgreifen. An der Zubereitung wird sich dabei nichts ändern! 

 

Knusprig-leicht frittierte Kokos-Karotten

  • 20 kleine Karotten
  • 2 Eier
  • glutenfreies Paniermehl * ich nehme das von der Fa. Schär*
  • Meersalz
  • frischer Pfeffer,
  • etwas Paprikapulver *edelsüss*
  •  Kokosfett/ Öl zum frittieren

Karotten mit Hilfe von einem Sparschäler schälen und die Karotten etwas anspitzen. Ähnlich wie beim Bleistift spitzen;-) Eier in einem tiefen Teller gut verquirrlen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Paniermehl in einen zweiten tiefen Teller geben.

Damit die Karotten nicht in Öl schwimmen, reicht es völlig aus, wenn Du die Pfanne nur ca 2 cm mit dem Kokosfett / Öl füllst.

Karotten zuerst in das Ei tunken und diese gut damit benetzen. Anschliessend die Mohrrüben in der Panade hin und her drehen, so das diese mit den Bröseln komplett ummantelt sind. Karotten vorsichtig in das erhitzte Öl legen und diese langsam von allen Seiten knusprig frittieren. Sobald sie eine tolle Farbe angenommen haben, diese sofort mit Hilfe von einer Schaumkelle aus der Pfanne nehmen und die Karotten auf einem Zewatuch abtropfen lassen. Diesen tollen Knabberspass, servierst Du am besten mit einem Dip Deiner Wahl. 

 

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Micha

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.