Vanillekipferl – einfach & köstlich

Ei freiGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiOhne IndustriezuckerSoja freiVegetarisch

Geht es Dir auch so? Du bist gerade dabei Dein noch dampfendes Weihnachtsgebäck aus dem Ofen zu holen und schon ruft eine Stimme von gaaaaanz hinten“ kann man die denn schon probieren„? Grrrr…….Nein, natürlich nicht! Ohhhhhhhh, die riechen aber doch so lecker……wann kann ich die denn probieren? Will auch nur eins……Na gut aber wirklich NUR eins, denn ich muss sie ja auch noch fotografieren. 

So geschehen bei uns gestern, als ich meine Vanillekipferl aus dem Backofen holte. Ich meine ich kann es ja auch irgendwo verstehen wenn etwas sooooo lecker duftet;-) 

Und damit auch Du in den Genuss kommst, geht es hier auch schon zu der Zubereitung.

Ich wünsche Dir ganz viel Spass dabei;-)

Vanillekipferl - einfach & köstlich

  • 280g Mehlmischung *siehe hier*
  • 200g Butter *weich*
  • 120g Puderxucker *mehr dazu siehe Zubereitung*
  • 100g Mandeln *gemahlen*
  • 1 Prise Salz

zusätzlich benötigst Du:

  • ca 50g Puderxucker
  • 2TL Vanillepulver gemahlen *ich verwende den von Azafran, oder von Sonnentor*

Mehl, Butter, Puderxucker, Salz und die Mandeln in eine Schüssel geben und alles zu einem schönen Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und diesen für mindestens 2 Std in den Kühlschrank legen. 

Backofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen und den Puderxucker mit der Vanille in einer Schüssel mischen. 

Den Teig in zwei Hälften teilen und daraus zwei Rollen von ca 40cm formen, woraus die Kipferl geformt werden.

Die Vanillekipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und diese im vorgeheizten Ofen bei 170° ausbacken.

Die fertig gebackenen Kipferl ganz leicht auskühlen lassen und diese im Vanillexucker mehrmals wenden. 

*Was den Puderxucker betrifft, so kannst Du den Xucker entweder selbst zu Puderxucker mahlen, oder Dir diesen direkt bestellen. Du bekommt Xucker in jedem Reformhaus, Naturkostladen, in gut sortierten Supermärkten und online.* 

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.