Tagliatelle mit einer leicht pikanten Paprika – Kürbissoße
*Einfach ein fantastisches Power-Gericht*

Ei freiGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiLow CarbNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleSoja freiVeganVegetarisch

Also ich bin ja der Meinung, Pasta geht immer. Und Pasta mit einer selbst zubereiteten Tomatensoße, oder einer köstlichen Paprikasosse, sowieso.

Und da es bei uns erst letzte Woche eine gehörige Portion Spaghetti mit meinem legendären Tomatensugo gab, habe ich mich heute dazu entschlossen, die Tagliatelle mit einer leicht pikanten Paprika – Kürbissoße zuzubereiten. Diese habe ich ausser der Paprika, noch mit gebackenem Kürbis, frischem Spinat und gerösteten Sonnenblumenkerne aufgepeppt und ich muss sagen, es war einfach ein köstliches Herbst – Pasta – Essen.

Na, hast Du jetzt auch Lust bekommen auf dieses herrlich leckere Wohlfühlgericht?

Dann schnapp Dir einfach Deine Zutaten und lege gleich los.

Einen kleinen Tipp am Ende möchte ich Dir aber noch geben.

Solltest Du keine Paprika vertragen, oder diese einfach nicht mögen, dann ist das auch kein Thema. Du kannst die Paprikaschoten einfach weg lassen und die Pastasoße NUR aus gebackenen Butternut – Kürbis zubereiten.

Hierbei solltest Du allerdings beachten, dass Du anstelle den 3 Paprikaschoten, einfach 100-150g Butternut-Kürbis verwendest.

Einfach oder ?

Gutes Gelingen und natürlich einen guten Appetit wünsche ich Dir.

Zusätzlich benötigst Du einen großen Topf um die Nudeln zu kochen, eine Pfanne und einen Mixer.

Tagliatelle mit einer leicht pikanten Paprika - Kürbissoße

für 2 Personen:

  • 200-250g Tagliatelle *glutenfrei*
  • 100g Butternutkürbis
  • 3 Paprikaschoten
  • 3El Olivenöl *kaltgepresst*
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Spinat
  • 2El Sonnenblumenkerne *optional Kürbiskerne*
  • 1 Chilischote
  • etwas Meersalz
  • frischen Pfeffer aus der Mühle.
  • etwas frischer Basilikum

 

  1. Backofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbis schälen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, trockenreiben, halbieren und die Kerne entfernen.
  3. Paprika und die Kürbiswürfel auf das Backblech legen, mit 2El Öl beträufeln und für ca 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.
  4. In der Zwischenzeit die Nudeln al dente kochen, im Sieb abschütten und abtropfen lassen.
  5. Die Stiele vom Spinat entfernen, Blätter waschen, und  trockenschleudern.
  6. Chilischote klein hacken.
  7. Knoblauch schälen, ganz lassen und das restliche Öl in die Pfanne geben.
  8. Knoblauch und die Saaten zum Öl geben und beides kurz anrösten. Spinat hinzufügen, umrühren und nach einer Minute mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  9. Jetzt alle Zutaten – bis auf die Gewürze – in den Mixer geben und alles cremig pürieren.
  10. Die Paprikasoße mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Nudeln geben. Einige Basilikumblätter darüber streuen und servieren.

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.