Saftiger Zwetschgencrumble

Ei freiGlutenfreiHefe freiKuhmilch freiOhne IndustriezuckerSoja freiVeganVegetarisch

Wenn Du Streusel liebst, wirst Du von einem saftigen Crumble niemals genug bekommen. Und dieser herrlich leckere Zwetschgen-Crumble, ist so unkompliziert und schnell in der Zubereitung, dass Du diese fantastische Süssspeise, doppelt lieben wirst.

Du kannst den Crumble nicht nur auf Deiner nächsten Kaffeetafel präsentieren, sondern ihn auch wunderbar als Snack für zwischendurch löffeln.

Herrlich.

Solltest Du allerdings kein Zwetschgen-Fan sein – was ich mir ehrlich gesagt so gar nicht vorstellen kann – kannst Du stattdessen auch Äpfel, oder Birnen wählen.

Und jetzt wünsche ich Dir ein tolles Crumble Vergnügen. Und nicht vergessen, Crumple sollte immer heiss gegessen werden. 😉

Zusätzlich benötigst Du noch eine Auflaufform und eine Schüssel.

Saftiger Zwetschgencrumble

für 4 Personen:

  • 500g Zwetschgen
  • 50g Rohrohrzucker *optional Birkenzucker, oder Kokosblütenzucker*
  • 1El Zitronensaft
  • 1Tl Zimt

für die Streusel: 

  • 100g Reismehl
  • 3El gemahlene Mandeln
  • 80g weiche Butter *optional vegane Butter*
  • 80g Rohrohrzucker *optional Kokosblütenzucker, oder Birkenzucker

 

  1. Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren.
  2. Die Zwetschgen in eine Schüssel geben, Zucker, Zitronensaft und den Zimt dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Die Schüssel mit einem Deckel abdecken und zur Seite stellen.
  3. Nun widmen wir uns den Streuseln:
  4. Dafür alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, die Butter in Flöckchen darüber verteilen und den Teig zu Streusel kneten.
  5. Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Auflaufform mit etwas Butter einfetten, Zwetschgen in der Form verteilen und die Streusel darüber streuen.
  7. Den Crumble in den vorgeheizten Backofen schieben und diesen ca 40 Minuten goldbraun backen.

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.