Makkaronis mit cremiger Pilzpfanne

Ei freiGlutenfreiHefe freiKuhmilch freiNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleVeganVegetarisch

Endlich ist sie wieder da. Die Herbstzeit. Denn ich muss gestehen, dass ich ein echt grosser Fan dieser bunten Jahreszeit bin.

Und was darf im Herbst auf gar keinen Fall fehlen? Klar…. Pilze in Hülle und Fülle;-)

Yeahhhhh……

Und genau aus diesem Grund, habe ich heute für Dich diese herrlich wohlschmeckende Pilzpfanne, die meiner Meinung nach am besten zu Nudeln passt. Klar, Reis geht natürlich auch und Klöse sowieso, aber irgendwie hatte ich mal wieder so richtig Lust auf Makkaronen die ich letzte Woche in einem grossen schwedischen Möbelhaus gesehen und gekauft habe. Allerdings muss ich gestehen, dass ich von diesen Nudeln ein wenig enttäuscht war;-(

Ich fand sie fade und irgendwie seltsam von der Konsistenz her.

Aber hey, vielleicht schmecken sie ja auch nur mir nicht und andere wiederum sind mega begeistert davon .

Egal, dafür war meine Pilzpfanne mehr als perfekt.

Was die Pilze betrifft, so kannst dafür die Pilze verwenden, die Du gerade auf dem Markt frisch ergattern kannst, oder die Du im Wald findest. Aber letzteres bitte NUR, wenn Du Dich damit auch richtig gut auskennst.

So, jetzt aber genug gequatscht. Mein Rezept wartet schon sehnsüchtig auf Dich;-)

Ich wünsche Dir einen richtig guten Appetit!

Zusätzlich benötigst Du:

Eine Pfanne und ein Sieb um die Nudeln abzuschütten.

Makkaronis mit cremiger Pilzpfanne

für 2 Personen:

  • 200g glutenfreie Nudeln
  • 250g gemischte Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 100ml Gemüsebrühe *optional Wasser*
  • 200g Sojasahne *optional Reiscusine*
  • 5 Zweige frischen Majoran
  • 2El Olivenöl
  • 1 Prise Currypulver
  • feines Meersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  1. Pilze säubern
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.
  3. Lauchzwiebeln waschen, trockenschleudern und in feine Ringe schneiden.
  4. Majoran waschen, trocken schleudern und zur Seite legen.
  5. Nudeln in Salzwasser al dente kochen und anschließend in dem Sieb abschütten.
  6. Öl in die Pfanne geben und die Pilze darin scharf anbraten. Zwiebeln, die Hälfte der klein geschnittenen Lauchzwiebeln und Knoblauch hinzufügen und alles unter Rühren leicht anbraten.
  7. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Soße ein wenig reduzieren lassen.
  8. Sahne einrühren, die Majoran-Zweige mit in die Soße legen und Pilzpfanne ca 5 Minuten leise köcheln lassen.
  9. Alles mit Salz und dem Pfeffer abschmecken, etwas Currypulver einrühren und die Soße ausstellen.
  10. Majoranzweige entfernen, restliche Lauchzwiebeln über die Pilze streuen und die Pilzpfanne mit den Nudeln servieren.

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.