Herrlich lockeres Früchtebrot

Ei freiGlutenfreiHefe freiKuhmilch freiMit AlkoholOhne IndustriezuckerSoja freiVegetarisch

Also ich finde ja, das ein richtig feiner Christstollen, oder ein luftig & leckeres Früchtebrot auf keiner Weihnachts – Kaffeetafel fehlen darf. Irgendwie gehört entweder das eine, oder das andere zur Advendszeit dazu. Und in diesem Jahr, habe mich für dieses wundervolle Früchtebrot entschieden. Um es genauer zu sagen, es ist nicht „ein“ Früchtebrot, sondern „das“ Früchtebrot.

Zugegeben, dieses Brot benötigt zwar ein wenig mehr Vorbereitungszeit, aber was macht man nicht alles um seine Liebsten und natürlich auch sich selbst, eine Freude zu bereiten. ♥

Und hier geht es schon zum Rezept;-)

Ich wünsche Dir ganz viel Spass beim Nachbacken.

Herrlich lockeres Früchtebrot

Zutaten 1:

  • 60g Rosinen
  • 2El Rum

Zutaten 2:

  • 150g Buchweizenmehl
  • 1El Kartoffelmehl
  • 150g Datteln *entsteinte Medjool Datteln schmecken am besten*
  • 100g Haselnüsse *etwas klein hacken*
  • 60g Zitronat
  • 60g Orangeat
  • 1/2Tl Bourbon Vanillepulver
  • 1Tl Kardamon gemahlen
  • 1Tl Natron
  • 1/2 Päckchen Backpulver *glutenfrei*
  • 1/4Tl Salz

Zutaten 3:

  • 2 Eier
  • 2El Olivenöl *kaltgepresst*
  • 350 g Apfelmus/Apfelmark *ohne Zucker*
  • 2El Reissirup *optional Agavendicksaft, Birnensicksaft*
  • 1 Silikon Brot-Kastenform. Solltest Du keine besitzen, kannst Du natürlich auch eine normale & eckige Brotbackform verwenden, nur diese dann bitte mit Backpapier auslegen. 
  1. Die Rosinen in eine Schüssel geben, den Rum zugeben, gut umrühren und die Rosinen für ca 3 Stunden abgedeckt ruhen lassen. 
  2. Datteln klein schneiden, in eine grosse Rührschüssel geben und alle anderen Zutaten *2* hinzufügen und gut vermischen. 
  3. Die Eier in eine Schüssel geben, diese mit einem Schneebesen aufschlagen und alle anderen Zutaten *3* hinzufügen und nun alles gut miteinander verrühren.  
  4. Backofen auf 170° Umluft vorheizen.
  5. Wenn die Rosinen ihr Rum-Bad genossen haben, kommen diese mit zu den *2* Zutaten, mit in die Rührschüssel.
  6. Jetzt alles gut miteinander vermengen und alle restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben.
  7. Den Teig in einer Rührmaschine schön cremig rühren. **Sollte der Teig ein wenig fest sein, gib einfach 2-3El Wasser hinzu. Und sollte Dir der Früchteteig nicht süss genug sein, kannst Du etwas mehr Sirup einrühren**. 
  8. Den Teig in die Form gießen, glatt streichen und das Früchtebrot im vorgeheizten Backofen für ca 40-45 Minuten backen.
  9. Nach dieser Zeit bitte den Holzstäbchen Test machen. Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist Dein Früchtebrot fertig. Ansonsten einfach noch 4-5 Minuten weiter ausbacken lassen. 
  10. Die Form aus dem Ofen nehmen, kurz zur Seite stellen und das Brot vorsichtig aus der Form nehmen. Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen und erst DANN darf genascht werden;-)

Gutes Gelingen und ganz viel Spass beim Nachbacken.

Micha♥ 

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

2 Kommentare
    • mmeyer
      mmeyer sagte:

      Liebe Ursula,
      vielen Dank für den lieben Kommentar, worüber ich mich sehr gefreut habe;-)
      Ich wünsche eine schöne und auch geruhsame Vorweihnachtszeit und ganz viel Spaß beim Nachbacken.
      Liebste Grüsse Micha

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.