Hawaiianische Poke-Bowl mit mariniertem Lachs. Auch vegetarisch und vegan möglich

Ei freiFischGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiNuss freiOhne IndustriezuckerOmega 3 QuelleProtein QuelleSoja frei

Heute habe ich für Dich ein richtig geniales Hipster – Essen aus der Schüssel.

Und ich bin mir sicher, wenn Du Sushi liebst, dann liebst Du auch diese Poke-Bowl.

Denn eine solche Regenbogen Schüssel – wie ich sie gerne nenne – besteht immer aus einer Sorte mariniertem rohem Fisch „in bester Sushi Qualität“, etwas knackigem Gemüse nach Wahl, bzw Verträglichkeit, einer leicht bis mittelscharfen Soße und einer kleinen Beilage wie Reis, oder asiatischen Nudeln. Das kann jeder frei nach Gusto wählen.

Was mich betrifft, ich mich heute mal gegen den Reis und dafür für Sobanudeln/ Buchweizennudeln entschieden, weil ich finde, dass Sobanudeln wirklich ganz vorzüglich mit dem mariniertem Lachs harmonieren.

Probiere es aus. Ich bin gespannt;-)

Wenn Du allerdings nicht der allergrösste Freund von rohem Fisch bist, besteht auch noch die Möglichkeit, dass Du Deinen Fisch in einer beschichteten Pfanne mit etwas Sesamöl von allen Seiten für ein paar Sekunden anbrätst. Und solltest Du gar keinen Fisch mögen, dann kannst Du stattdessen auch Tofu marinieren.

Egal wie Du Dich entscheiden wirst, die Bowl schmeckt so oder so super genial.

Zutaten für 2 Personen

zusätzlich benötigst Du noch:

2Tl gerösteten Sesam-Samen für das Topping am Ende. 1El frisch gehackter Koriander. Einen grossen Topf mit siedendem Wasser für die Nudeln. Und zum Schluss brauchst Du noch 2 Bowl Schüsseln / 2 Müsli-Schälchen.

Hawaiianische Poke-Bowl mit mariniertem Lachs. Auch vegetarisch und vegan möglich

  • 150g Sobanudeln *Buchweizennudeln.* Optional funktioniert die Bowl auch super mit Vollkornreis.
  • 300g fangfrisches Lachsfilet in Sushi Qualität und ohne Haut *für Vegetarier und Veganer 250g Tofu*
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Avocado
  • eine Handvoll Sprossen
  • ein paar dünne Scheiben frischen Rettich
  • 2El klein geschnittene Frühlingszwiebeln *nur das Grüne*
  • 1/2El Hanfsamen
  • 1/2 Limette *optional Zitrone
  • Zutaten für die Marinade:
  • El3El Sojasosse
  • 1El Reisessig
  • 1Tl Reissirup *optional Honig*
  • 2-3 El vegane Mayonaise
  • 1El klein gehackter Koriander
  • 1Tl Thailändische Chilipaste *glutenfrei und zuckerfrei*
  • etwas frischen Pfeffer aus der Mühle
  • eine Prise Salz

 

Zuerst rühren wir die Marinade für den Fisch an. Dazu alle Zutaten in einer Schüssel mischen und gut verrühren.

Den Lachs mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in kleine Würfel schneiden.

Den Fisch in die Marinade legen, vorsichtig vermischen, so das die Würfel mit der Marinade überzogen sind.

Die Schüssel für ca 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Salatgurke schälen und klein würfeln.

Avocado schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Nudeln in das siedende Wasser geben und diese ca 3-4 Minuten kochen lassen. Zwischendurch immer wieder vorsichtig umrühren, damit sie nicht am Topfboden hängen bleiben. Anschließend in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.

Alle Zutaten für die Bowl in den Schüssel aufteilen, den Marinierten Lachs darüber verteilen, alles mit Sesam, Hanfsamen und Koriander betreuen, Limettensaft darüber verteilen und wenn gewünscht, mit Stäbchen genießen.

Ich wünsche Dir ein richtig tolles Bowl Vergnügen;-)

Micha

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.