Feine Gemüsebrühe / Brodo

Ei freiGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiLow CarbNuss freiOhne IndustriezuckerSoja freiVeganVegetarisch

Brühen, oder gerne auch Brodo´s genannt, gehören mit zu den nahrhaftesten Lebensmitteln, die wir überhaupt zu uns nehmen können. Jaaaaa, auch schon zum Frühstück;-) Sie verwöhnen unsere Gesundheit mit wertvollen Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen, wärmen uns im Winter richtig auf, geben vielen Gerichten das Gewisse etwas und schmecken einfach nur köstlich. Mein Kraftbrühen Rezept ist eine leckere und vegane Gemüsebrühe die Du super als Grundbrühe für Suppen, Risotto, als Zwischenmahlzeit und wie ich, sogar schon zu Frühstück verwenden kannst.

Feine Gemüsebrühe / Brodo

  • 2,5 L Wasser
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Pastinaken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Zuchhini
  • 1 Tomate
  • 1 Petersilienwürzel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 2El Apfelessig
  • eine gute Handvoll frische Kräuter z.B: Petersilie, Thymian, Rosmarin

Das Wasser in einem hohen Topf zum kochen bringen. Gemüse, Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Kräuter waschen und trocken schleudern. Alle Zutaten *bis auf die Kräuter* in den Topf geben, Deckel darauf legen und die Brühe ca 4 Stunden leise köcheln lassen. Hier ist sehr wichtig, dass Du zwischendurch immer mal wieder umrührst und nachschaust, ob noch genügend Flüssigkeit im Topf ist. Sollte zu viel Flüssigkeit verdampft sein, giesse bitte etwas Wasser nach. Wichtig ist, dass Du am Ende ca 1,5 Liter Brühe haben solltest.

Nach den 4 Stunden gibst Du bitte die Kräuter dazu und lässt die Suppe nochmals ca 30 Minuten weiter köcheln. Jetzt gießt Du die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf und stellst die Kraftbrühe abgedeckt an einen kühlen Platz. Ich fülle meine Brühen immer in sterile Schraubgläser ab, lasse sie auskühlen und bewahre diese im Kühlschrank auf. So habe ich für mehrere Wochen immer eine frische Gemüse Kraftbrühe.

PS: bestimmt ist Dir aufgefallen, dass ich bei diesem Rezept keinerlei Gewürze verwendet habe. Das handhabe ich bei einer Brühe immer so, weil ich diese erst dann abschmecke, wenn ich weiss für was ich sie benötige. Du kannst Deine Grundbrühe mit Salz und Pfeffer, oder gerne auch mit der gekörnter Gemüsebrühe *hier gehts zum Rezept*abschmecken.

Guuuuuten;-)

Micha ♥

 

 

 

 

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.