feines Kartoffelsüppchen mit fangfrischem BIO Lachs

Ei freiFischGlutenfreiHefe freiHistamin armKuhmilch freiNuss freiOhne IndustriezuckerOmega 3 QuelleProtein Quelle

Ehrlich, ich bin ja schon ein kleiner Suppenkasper *und gerade jetzt stelle ich mir die Frage, wie man Suppenkasper auf englisch und spanisch eigentlich übersetzen soll?!*;-)

Jetzt aber zurück zum Rezept.

Diese Kartoffelsuppe schmeckt wirklich zu jeder Jahreszeit. Sie ist nicht zu mächtig, ist frisch & leicht und MIR schmeckt sie irre lecker. Solltest Du eine Unverträglichkeit auf Lachs bestehen, so kannst Du diesen auch gerne gegen einen Fisch Deiner Wahl/ Verträglichkeit, austauschen. Ich habe es mal mit Seeteufel und Kabeljau versucht und das war auch super lecker. Allerdings schmeckt mir persönlich der Lachs am besten, da ich Lachs liiiiiebe. ♥ Aber Unverträglichkeiten sind nun mal  Unverträglichkeiten.

Sollte das bei Dir der Fall sein, probiere es einfach mit einem Fisch aus, den Du essen darfst.

Die Knusperstangen auf meinem Bild sind glutenfrei. Ich habe sie irgendwann mal in einem Supermarkt entdeckt. Inzwischen gibt es eine grosse Auswahl davon, die wirklich super schmecken. Aber ich werde auch sicher bald ein Rezept einstellen, wo ich die Knusperstangen selbst mache.

Für die Suppe benötigst Du folgende

feines Kartoffelsüppchen mit fangfrischem BIO Lachs

  • Bei diesem Rezept ist die Mengenangabe ausnahmsweise für ca 6 Personen. Allerdings essen wir sie gerne aufgewärmt -ohne Fisch und von daher passt das wieder;-)
  • 10 mittelgrosse Kartoffeln
  • 1,5 Liter Wasser
  • 150ml Schlagcreme *vegan* ich verwende die von Schlagfix
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Stange Lauch
  • 2El Gemüsebrühe *hefe & zuckerfrei*
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Bund Blattpetersilie
  • Meersalz
  • ein paar Spritzer Limonensaft
  • 2 Stück fangfrischer BIO Lachs
  • etwas Öl & etwas Butter *optional vegane Butter*

Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Lauch längs aufschneiden, waschen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schleudern und die Hälfte davon klein hacken. Andere Hälfte zur Seite legen. Zwiebel schälen und würfeln.

Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Kartoffeln, Zwiebeln , Lorbeerblatt, die nicht klein gehackte Petersilie und die Gemüsebrühe hinzugeben und alles so lange köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Zwischenzeitlich den Lauch in einer Pfanne mit etwas Öl glasig andünsten. Den Lachs in Butter und Öl auf der Hautseite langsam anbraten. Bitte den Fisch nicht ganz durchbraten, weil er in der Suppe noch weiter garen wird. Er sollte noch leicht glasig sein.

Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen, den angedünsteten Lauch hinzugeben, die Suppe mit einem Stabmixer schön cremig pürieren und mit etwas Meersalz abschmecken. Schlagfix zugeben und alles nochmals richtig schön aufschäumen.

Die Haut vom Lachs vorsichtig abziehen und den Fisch mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. Die Fischwürfel in den Suppentellern verteilen, die heisse Suppe langsam darüber giessen, Petersilie darüber streuen, etwas Limettensaft über die Kartoffelsuppe geben und sofort servieren.

Ein optischer Hingucker ist es immer, wenn Du die angebratene und knusprige Hautseite vom Lachs dekorativ über den Lachstücken verteilst.

Guten Appetit,

Mich

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.