Deftig veganer Kichererbsenaufstrich

Ei freiGlutenfreiHefe freiKuhmilch freiLow CarbNuss freiOhne IndustriezuckerProtein QuelleVeganVegetarisch

Letzte Woche habe ich mich an den Versuch gewagt, einen veganen, saatenfreien und deftigen Brotaufstrich zu kreieren, der dem Geschmack einer Leberwurst nahe kommen sollte.

Jaaaaaaa ich weiss, vegan ist vegan und Leberwurst ist Leberwurst. Und hey, so soll das auch bitteschön bleiben, denn was mich betrifft, ich komm wirklich mit allem klar. Ich kann es durchaus nachvollziehen, wenn sich jemand dazu entschieden hat, sich vegan oder vegetarisch ernähren und genauso verstehe ich es, wenn das jemand nicht möchte. Ich bin da völlig neutral und ich glaube, dass ist auch gut so 😉 Ganz nach meinem Motto „Hauptsache es ist gesund und verträglich, hat eine super Qualität und es schmeckt“.

Und jetzt geht´s zum veganen Brotaufstrich.

Ups und das ich es nicht vergesse: solltest Du eine Unverträglichkeit auf Kichererbsen haben, so verwende stattdessen einfach 180g Kidneybohnen. Und sollte eine Unverträglichkeit auf Kidneybohnen bestehen, dann nimm einfach 180g Kichererbsen.

Zusätzlich benötigst Du noch ein steriles Glas, welches Du verschließen kannst.

Deftig veganer Kichererbsenaufstrich

  • 120g getrocknete Kichererbsen *optional gekochte aus dem Glas*
  • 120g Räuchertofu
  • 60g Kidneybohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1TL Mayoran
  • 1/2TL Thymian
  • 1/2TL Rauchsalz
  • 1Tl klein gehackte Blattpetersilie
  • Olivenöl *je nach gewünschter Konsistenz* 

 

***Solltest Du Dich für die gekochten Kichererbsen aus dem Glas entschieden haben, so lass bei der Zubereitung einfach Punkt 1 weg**.

  1. Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag die Kichererbsen ca 1 Stunde in Wasser gar kochen.
  2. Kichererbsen und Bohnen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
  3. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Tofu ebenfalls klein würfeln.
  4. Die gewürfelten Zwiebel in einer beschichteten Pfanne mit 1El Olivenöl anbraten, den Mayoran unter Rühren hinzufügen und die Hitze ausstellen.
  5. Kichererbsen und die Bohnen in einen Mixer füllen, und beides ca 1 Minute zerkleinern.
  6. Zwiebeln, den Tofu und die restlichen Kräuter hinzugeben und alles so lange im Mixer pürieren, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.
  7. Mit Salz abschmecken, eventuell noch einige Tropfen Öl hinzufügen und ein letztes Mal pürieren.

Den Brotaufstrich in ein steriles Glas füllen, verschließen und in den Kühlschrank stellen. Dort hält sich der Aufstrich ungeöffnet, ca 2 Wochen lang frisch.

Micha;-)

Hat Dir dieses Rezept gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hast Du vielleicht Fragen dazu, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.